Fairphone 2. Serie

fairphoneIn den letzten Wochen wurde die zweite Serie Fairphones ausgeliefert. Zu den Empfängern gehört auch der Autor dieses Beitrags.

In der ersten Serie wurden 25.000 Stück vorbestellt, anschließend gebaut und bis Ende 2013 ausgeliefert. Von der 2. Serie wurden 35.000 Stück hergestellt, von denen (Stand 08.08.2014) knapp 20.000 verkauft wurden.

Zum Gerät selbst:

Es kommt erst mal in einer kleinen Verpackung an. Alles ist nicht nur sachgerecht sondern auch sehr nett beschriftet. Eine deutschsprachige Bedienungsanleitung liegt bei! Außerdem gibt es online alle nur erdenkliche Hilfe, sogar für die Reparatur. Insgesamt entsteht der Eindruck, dass Fairness nicht nur bei Arbeits-, Produktionsbedingungen und Rohstoffgewinnung eine Rolle spielt, sondern auch auch beim Umgang mit den Käufern.

Details zur Ausstattung finden Sie hier http://www.fairphone.com/fairphone/.
In Kurzfassung: Quard-Core CPU, Quad-Band, 2-Simkarten, 16 GB interner Speicher, bis zu 64 GB Speicherkarte nachrüstbar, Android 4.2.2. (Jelly Bean), Dragontrail Glas, Wi-Fi, GPS, Kompass, Gyroskop, 8 MP-Kamera vorn 1,3 MP Kamera hinten, Full-HD-Video.

Sicher eine Besonderheit des Android-Betriebssystems: volle Kontrolle durch Root-Zugang. Ein Setup ist es sogar ohne Verwendung von Google-Apps möglich.

Preis: 310 € zzgl. Versandkosten

Beiträge auf heise.de zur 1. Serie: