Stadtschokolade in „Lippstadt am Sonntag“

Lippstadt am Sonntag über Lippstadt Schokoloade Bericht in Lippstadt am Sonntag, vom 20.11.2016 (Foto: Redlich):

„Eine Vollmilchschokolade, produziert mit fair gehandelten Produkten, angerührt von Schweizer Schokoladenspezialisten, ist künftig als „Faire Stadtschokolade Lippstadt“ im Handel zu erwerben. Der Zucker für die Bio-Vollmilchschokolade kommt aus der Kooperative Manduvirá in Paraguay und der Kakao aus der Fairtrade-Kooperative Norandino im Norden von Peru. Die Idee für die Stadtschokolade wurde vor einem Jahr in Steuerungsgruppe Fairtrade Town Lippstadt geboren. Die Umverpackung für die 100-Gramm-Tafeln, die in verschiedenen Lippstädter Geschäften angeboten werden, schmückt ein Aquarell der Marienkirche, das von Wolfgang Opdenberg gemalt wurde. Die Schokolade stecke in einer OPP-Folie, die vollständig recyclebar ist und keine Inhaltsstoffe an das Produkt abgibt. Das Produkt, das auch am 8. und 9. Dezember am Stand des Weltladens und am 20. und 21. Dezember am Stand der Steuerungsgruppe auf dem Lippstädter Weihnachtsmarkt angeboten wird, wurde vom Weltladen und OikoCredit gefördert. Für den jetzt begonnenen Verkauf wurden zunächst einmal 1.000 Schokoladen hergestellt. Von den Banderolen wurde bereits 3.000 produziert, um auf eine große Nachfrage vorbereitet zu sein. Informationen zu den Verkaufsstellen sind der Internetseite http://www.fairtrade-lippstadt.de zu entnehmen. Dort können sich auch weitere interessierte Verkaufsstellen melden. Vorgestellt wurde das Projekt von Angelika Balmes (2.v.l.), Koordinatorin der Steuerungsgruppe Fairtrade Town Lippstadt, den Mitglieder der Gruppe und dem Künstler Wolfgang Opdenberg(l.).

Vielen Dank an die Redaktion Lippstadt am Sonntag für die Genehmigung zur Wiedergabe.