10.11.2016: Hier drückt der Schuh!

Studientag zu Arbeitsbedingungen in der Leder- und Schuhindustrie mit indischen Arbeitern und Menschenrechtsaktivisten am Donnerstag, den 10.11.2016, 10.30-15.00 Uhr im Jugendgästehaus Kolping, Dortmund

Dies sind einige der Missstände in der indischen Schuh- und Lederindustrie:

  • Löhne weit unter existenzsicherndem Niveau,
  • unfreiwillige Überstunden,
  • unzureichender Schutz vor Gesundheits- und Sicherheitsrisiken,
  • Verbot von Gewerkschaften und
  • Diskriminierung aufgrund von traditionellen Geschlechter- und Kastennormen.

Der Studientag stellt neueste Erkenntnisse vor, die im Rahmen der Studie „Walk a Mile in Their Shoes“ erschienen sind. Die Studie untersucht die Arbeitsbedingungen in indischen Schuh- und Lederfabriken, die für europäische Markenunternehmen produzieren. Auf der Grundlage einer Befragung von ArbeiterInnen in Schuh- und Lederfabriken in den Regionen Ambur in Südindien und Agra in Nordindien zeigt die Studie, dass Arbeitsrechtsverletzungen in der indischen Schuh- und Lederproduktion weit verbreitet sind.

Für die ArbeiterInnen wird es dabei immer schwieriger, sich selbst als TrägerInnen von Menschenrechten zu betrachten. Der Studientag wird vor allem die Erfahrungen und Perspektiven der indischen ArbeiterInnen in den Mittelpunkt stellen.

ReferentInnen:

  • Naseem Ahmed, arbeitet seit vielen Jahren in verschiedenen indischen Schuhfabriken
  • Avantee Aneeta Hemant, Soziologin, Mitarbeiterin von Society for Labour and Development (SLD). Seit
    mehreren Jahren arbeitet sie zu Menschenrechten, wie z. B. Arbeitsrechte, Frauen- und Kinderrechte.
  • Anton Pieper, Politikwissenschaftler, vertritt SÜDWIND in der Kampagne „Change Your Shoes“;
    Schwerpunkte: Arbeitsbedingungen in der Schuh- und Lederproduktion,
    Unternehmensverantwortung, Arbeits- und Menschenrechte
  • Moderation: Katja Breyer, Referentin Entwicklungspolitik, Amt für Mission, Ökumene und kirchliche
    Weltverantwortung der EKvW (Amt für MÖWe)

Die Beiträge werden konsekutiv übersetzt.

Ablauf

  • 10.30 Uhr Ankommen
  • 10.45 Uhr Einführung: Wertschöpfungskette in der Schuhindustrie und soziale und ökologische Probleme, Anton Pieper
  • 11.00 Uhr Die Situation in der indischen Schuhindustrie, Avantee Aneeta Hemant, Naseem Ahmed
  • 12.30 Uhr Mittagspause
  • 13.15 Uhr Die Kampagne „Change your shoes“ – Ziele, Stand der Kampagne und Perspektiven, Anton Pieper
  • 13.45 Uhr Handlungsmöglichkeiten von Zivilgesellschaft und Gewerkschaften – Diskussion und Verabredungen
  • 15.00 Uhr Ende

Anmeldung

Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung der Ev. Kirche von Westfalen
Gabriele Pawlowski
Olpe 35
44135 Dortmund
Tel: 0231 – 5409-75
Fax: 0231 – 5409-21
gabriele.pawlowski@moewe-westfalen.de