Graf Bernhard von Fairtrade Kaffee überzeugt

Über einen besonderen Gast durfte sich am Freitag Ralf Spiekermann vom Café im Grünen Winkel freuen: Graf Bernhard gab sich höchstselbst die Ehre zur Verkostung fair gehandelten Kaffees zu erscheinen.

Graf Bernhard Lippstadt

Margot Bell, Graf Bernhard, Angelika Balmes, Ralf Spiekermann bei der Kaffeeverkostung

Wie es dazu kam? Graf Bernhard hatte im letzten Jahr über Forschungsergebnisse berichtet, die auf geschmackliche Mängel fair gehandelten Kaffees hindeuteten. Er sorgte sich um das Wohlergehen der Honoratioren bei der bevorstehenden Re-Zertifizierung Lippstadts als „Fairtrade Town“

Es gibt vieles zu kritisieren an fairem Handel und den Strategien der Zertifizierer aber ausgerechnet auf den Geschmack zu zielen, das konnte die Steuerungsgruppe Fairtrade Lippstadt nicht auf sich beruhen lassen. Und so folgte Graf Bernhard dem Beispiel seines Kollegen Herrn Schwade und ließ sich im Grünen Winkel über die Feinheiten des fairen Kaffees informieren. Bei der anschließenden Verkostung verschiedener Sorten, z. B. dem Lippstadt-Kaffee und der „high end“ Hausmarkte des Cafés im Grünen Winkel konnte Graf Bernhard von der geschmacklichen Qualität fair gehandelten Kaffees überzeugt werden.

Selbst seiner Vorliebe für viel Milch, die er in seiner Reaktion auf letztjährige Leserbriefe erneut durchblicken ließ, konnte in besonderem Maße entsprochen werden. Es wird ausschließlich Biomilch aus regionaler Produktion serviert, die zu fairen Preisen eingekauft wird.

Wir sind gespannt auf seine Berichterstattung in der nächsten Woche.