Ab 21.03.2014: INI-Fotoausstellung zum fairen Handel

INkultur, die Kulturreihe der INI, zeigt vom 21. März bis 3. Juni 2014 eine Ausstellung zum Thema „fairer Handel“. Unter dem Titel: „Abgekippt und fallen gelassen“ werden Fotografien gezeigt, die im Rahmen der Oxfam-Kampagne „Make Trade Fair“ entstanden sind.

140320-heike-makatsch

Heike Makatsch in Milchpluver © Greg Williams / Oxfam

Für diese Kampagne haben sich internationale Stars in ungewöhnlichen Posen fotografieren lassen:

  • Heike Makatsch überschüttet mit Milchpulver,
  • Chris Martin versunken im Reis und
  • Youssou N’Dour unter Baumwolle begraben.

Alle diese Bilder wollen auf die ungerechten Welthandelsregeln aufmerksam machen, die Millionen von Menschen die Chance nehmen, sich aus der Armut zu befreien.

Die Fotos spielen auf die negativen Auswirkungen der Agrarsubventionen der reichen Länder an: Aufgrund billiger EU-Produkte wird den armen Bäuerinnen und Bauern die Möglichkeit verwehrt, ihre (nicht subventionierten) Agrarprodukte zu verkaufen und ein Einkommen für sich und ihre Familien zu erwirtschaften. Das Dumping, das „Abkippen“, künstlich verbilligter Agrarprodukte ist nur ein Beispiel für die gegenwärtig ungerechten Regeln im Welthandel. Millionen von Menschen, die in armen Ländern von Landwirtschaft leben, werden einfach „fallen gelassen“.

Oxfam appelliert mit seiner Kampagne „Make Trade Fair“ an Regierungen und internationale Organisationen, an Politik und Wirtschaft, sich für eine gerechte Gestaltung des Welthandels einzusetzen.
Seit den Fotoaufnahmen für diese Kampagne unterstützt Heike Makatsch die Arbeit von Oxfam.

Hier sind die Bilder zu sehen:

INI-Cafeteria, Südstraße 18, 59557 Lippstadt

Öffnungszeiten bis 3. Juni 2014:
montags bis freitags von 8 bis 16:30 Uhr
samstags von 9 bis 13 Uhr
und gerne auch nach Absprache!

Weitere Informationen