Berufskolleg Stift Cappel ist erste „Fairtrade-School“ Lippstadts

Auszug aus der Laudatio von Christoph Hermsen (Steuerungsgruppe Fairtrade Lippstadt) in Vertretung für Maike  Schliebs (Fairtrade Deutschland):

Fairtrade-School Stift Cappel

Aktivitäten der Steuerungsgruppe Fairtrade Lippstadt haben dazu beigetragen, dass Lippstadt am 27.6.2012 als Fairtrade-Town ausgezeichnet wurde.

Grundlage dafür war, dass eine Mindestanzahl von Gastronomen, Einzelhändlern und Institutionen Fairtrade Artikel anbietet oder entsprechende Aktivitäten unternehmen.
Schon damals glänzte das Berufskolleg Stift Cappel mit einer Unterrichtsreihe zum fairen Handel und hat damit die Zertifizierung der Stadt zur Fairtrade-Town bei den Institutionen mit abgesichert.

Vielen herzlichen Dank schon einmal dafür!

Heute ist aber noch mal ein ganz besonderer Tag!
Ihr habt euch entschlossen noch mal eine Schippe draufzulegen!

Mit engagierten Aktionen, u. a.

habt ihr in unserer Stadt nicht nur Maßstäbe im fairen Handeln gesetzt und für ordentliches Presseecho gesorgt. Ihr habt gleichzeitig

  • unsere Gaumen verwöhnt,
  • unsere Herzen erwärmt und
  • euer Prädikat als christliche Schule durch glaubwürdiges Handeln untermauert.

Dank dieser äußerst gelungenen Kombination von WOHL-Tätigkeit auf allen Ebenen wird das Berufskolleg nun als erste Schule in Lippstadt und als 33. im gesamten Bundesgebiet zur Fairtrade-School ausgezeichnet!

Erst Im August 2012 wurde von Fairtrade Deutschland die Kampagne Fairtrade-Schools mit dem Ziel gestartet, dass engagierte Schulen ihr Engagement nach außen tragen und zeigen können:

  • wir unterstützen den Fairen Handel
  • der Faire Handel macht Spaß und
  • wir entwickeln kreative Ideen, um den Fairen Handel an unserer Schule zu leben.

Bereits im Dezember 2012 habt Ihr Euch bei der Kampagne registriert. Daher wird es nun allerhöchste Zeit, Euer Engagement zum Fairen Handel zu anzuerkennen, zu würdigen und zu feiern.

Ihr habt euch auf beeindruckende Weise damit beschäftigt, wie der globale Süden und Südosten unseren Tisch deckt, uns ankleidet, uns günstig mit Kommunikationsmitteln versorgt – wie produziert wird, was wir konsumieren.

Euren Aktionen ist aber auch anzusehen, dass ihr dabei nicht nur Daten verinnerlicht habt, sonder euch mit der Lebens- und Arbeitssituation von Bauern und Arbeitern beschäftigt habt.

Ihr habt nicht nur gearbeitet, gerechnet und gelesen ihr habt gefühlt – mit-gefühlt!

Das zeichnet euch aus, das berührt: mich, uns, eure Mitbürger und ganz sicher auch die Menschen , deren Schicksal Ihre in Eure Hände genommen habt, seien Sie auch geografisch noch so fern.

Eure Bemühungen führen ganz praktisch dazu, dass:

  • Landarbeiter von ihrem Einkommen leben können, weil sie einen Mindestpreis für ihre Produkte erhalten
  • soziale Projekte gefördert werden
  • Schulen und Krankenhäuser gebaut werden
  • Kinder und Jugendliche in eurem Alter ein besseren Leben führen können

Das allein ist schon eine öffentliche Würdigung wie diese wert.

Aber dass Ihr Anteil nehmt und auf diese Weise Eure, meine und unsere Zukunft mit gestaltet, dass ihr gegen den Stumpfsinn von Mainstream und Massenmedien das Wagnis eingeht der Frage nachzugehen „in welcher Welt wollen wir morgen leben“, das ist wunderbar und gebietet höchsten Respekt.

Es ist mir daher eine außerordentliche Ehre euch diese Urkunde überreichen zu dürfen.

Fairtrade Team Berufskolleg Stift Cappel

Herzlichen Glückwunsch erste Fairtrade-School in Lippstadt!

Großen Applaus für das Fairtrade-Schulteam unter Leitung von Doris Stracke, ohne deren Engagement und Arbeit wir heute nicht feiern könnten. Vielen herzlichen Dank!

Die Stadt ist stolz auf euch!

Ihr seid nun natürlich auch ein Vorbild für andere Schulen. Seid Euch Eures Titels „Fairtrade-School“ bewusst, sprecht mit Euren Freunden und Eurer Familie, was der Titel bedeutet, warum Eure Schule ausgezeichnet wurde und was jeder von uns im Alltag tun kann, um den Fairen Handel zu unterstützen.

Fairtrade Deutschland versteht die Auszeichnung als Motivation, den Fairen Handel weiterhin tatkräftig an die Schule zu bringen und wir freuen uns alle auf tolle weitere Aktivitäten 2014!

Nach zwei Jahren wird überprüft, ob noch alle Kriterien erfüllt sind, also lehnt euch nicht zurück, sondern legt jetzt geht es erst richtig los.

Zum Schluß noch zwei aktuelle Fairtrade-Neuigkeiten:

  • Die erste faire Computermaus ist demnächst im Weltladen Lippstadt verfügbar
  • Die ersten 25.000 Fairphones werden produziert, Vorbestellungen für die nächsten 25.000 werden entgegen genommen. Vorführmodelle werden ebenfalls bei HMC+ verfügbar sein.
Leitung Berufskolleg Stift Cappel

Direktorin des Berufskollegs Stift Cappel Frau Schaub und Fairtrade-Teamleiterin Frau Stracke

Weitere Informationen