Cineplex Hamm: Kahlschlag – Der Kampf um Brasiliens letzte Wälder

Filmvorführung „Kahlschlag Der Kampf um Brasiliens letzte Wälder“
Cineplex Hamm  Montag, 10.12.2012, 18 Uhr und 20 Uhr
Eintritt: 5,50 € / 4,50 €

Filmvorführung  Kahlschlag Cineplex Hamm

Der südamerikanische Regenwald wird gelegentlich als „Lunge der Erde“ bezeichnet. Wir stellen ihn uns meistens von außen vor, aus der entfernten Perspektive eines Flugzeugpassagiers oder eines Abenteurers, der in die Wildnis geht.

Anders sieht es der Dokumentarfilm „Kahlschlag – Der Kampf um Brasiliens letzte Wälder“, der am 10. Dezember 2012, Tag des Menschenrechts, im Cineplex Hamm um 18 Uhr und 20 Uhr durch amnesty international – Gruppe Hamm in Kooperation mit dem Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung (FUgE) und der VHS Hamm vorgeführt wird.

Der Film von Marco Keller besteht vor allem aus zahlreichen Gesprächen mit den Indigenen aus der Amazonas-Region und Nordosten Brasiliens, die über die Gefährdung ihrer Lebensgrundlage, dem Kampf ums Überleben, der Ausbeutung, der Zerstörung ihrer Natur und der Gewalt durch die Ansiedelung multinationaler Agrarkonzerne berichten. Durch eine Leichtigkeit der Dialoge und der Filmausschnitte lernt man den Alltag der Indigenen Brasiliens kennen. Der Film dokumentiert detailliert die Folgen der Intensivlandwirtschaft im Bundesstaat Mato Grosso do Sul, wo der Anbau von Soja für den Export ausgelaugte Brachen in das komplexe Ökosystem des Regenwalds frisst.

Dabei bleibt der Film nicht negativ, sondern bietet Lösungsansätze zu den gezeigten Problemen, deren Brücke bis nach Europa reichen.

„Kahlschlag“ ist damit ein Film, der trotz seiner höchst komplexen Thematik zu berühren versteht und zu einer gesellschaftlichen Diskussion einlädt.

Zum Einführung und zur abschließenden Diskussion über den Film stehen zur Verführung Hans-Willi Döpp Barbaroxa, Amnesty International – Brasilien-Koordination, und Marcos A. da Costa Melo, Eine-Welt-Koordinator (Ruhr Ost / Soest).

Pressekontakt

da Costa Melo, Marcos A.
FUgE-Geschäftsführer und Eine-Welt-Koordinator (Ruhr Ost / Soest)
Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung e.V. – FUgE
Widumstr. 14, 59065 Hamm, Tel. 02381 – 41511